Sie sind hier

Unsere Geschichte

2005

Am 1. April 2005 haben wir mit unserer neuen Filiale in Bielefeld unser Niederlassungsnetz erweitert. In diesem Gebiet mit drei uns angeschlossenen Partnerhändlern werden jährlich ca. 23.000 Neufahrzeuge zugelassen. Die Marke LEXUS werden wir ab Juni 2006 zusätzlich an diesem Standort vertreten. Das Vertragsgebiet Bielefeld war in einem Letter of Intent der Auto Weller GmbH & Co. KG zugesprochen worden und wird nach dem Kauf der Immobilie durch die Weller Immobilien GmbH & Co. KG an der sehr stark befahrenen Eckendorfer Straße nun durch uns genutzt. An diesem neuen Standort haben wir im letzten Jahr durch eventorientiertes Marketing und unser breites Serviceangebot auf uns aufmerksam gemacht. Allein am Eröffnungsabend besuchten uns 1.200 Gäste.

In Bünde sind wir im September 2005 aus der gepachteten Immobilie an der Weseler Straße in das von der Weller Immobilien GmbH & Co. KG neu errichtete Autohaus an der Wasserbreite gezogen. Die positive Entwicklung des Standortes und des Marktes im Marktgebiet Bünde haben uns zu dieser Investition bewegt.

Im Oktober 2005 wurde unserem Standort in Leipzig das Autohaus Dübner als weiterer Partnerhändler angeschlossen.

2004

Im Juni übernimmt die WELLERGRUPPE das VW Zentrum Hagen sowie das Audi Zentrum Hagen der Firma Röttger. Beide Filialen heißen ab sofort Max Moritz und haben Mitte Juli den Betrieb aufgenommen. Parallel beginnen die Umbaumaßnahmen, die Anfang 2005 abgeschlossen sein werden.

Ende April eröffnet die B&K-Gruppe den Neubau der Filiale Bad Oeynhausen an der Mindener Straße, eines der modernsten BMW-Autohäuser Deutschlands. Am 1. Januar 2004 kam die elfte B&K-Filiale hinzu. B&K übernahm den BMW-Betrieb im ostwestfälischen Höxter/Stahle.

Gemäß der Strategie der WELLERGRUPPE, bei der eine Markensparte auch nur einen Markennamen (Brand) trägt, verschmolzen die Ludewig + Bechheim-Filialen im April 2004 auf die Max Moritz GmbH & Co. KG. Die Markensparte für AUDI, SKODA und VW heißt seit April 2004 Max Moritz.

2003

Die WELLERGRUPPE stieg erstmals bei den Marken VW und AUDI ein und übernahm zwei Audi- und zwei VW-Filialen mit dem Namen Ludewig + Bechheim im westfälischen Soest und Werl. Im August 2003 kaufte die WELLERGRUPPE von der Heusel + Moritz Gruppe das Volkswagen Zentrum Reutlingen mit dem deutschlandweit bekannten Namen Max Moritz und den Marken VW und Skoda.

2002

Im März 2002 übernahm die WELLERGRUPPE die Motena AG und begann eine strategische Neuausrichtung dieser dritten Automobilhandelsgruppe innerhalb der Unternehmensgruppe.

2001

Im Rahmen der Netzpolitik von Toyota Deutschland wurde Auto Weller zum Gruppenhändler. In dieser Funktion ist das Unternehmen Systemhändler für den Importeur und betreut selbständige Toyota-Partnerhändler im Raum Osnabrück und Leipzig. Im Februar 2001 bezog B&K den Neubau in Celle an der sehr verkehrsgünstig gelegenen Bundesstraße zwischen Lüneburg und Celle.

Nach mehr als 60 Jahren BMW-Familienbetrieb verkaufte der BMW-Händler in Herford seine Vertretung an B&K. Zum 01. Januar 2001 wurde die Geschäftstätigkeit aufgenommen.